Sonntag, 4. Mai 2014

Baby Sweet Table für die süßeste Nichte

Anfang des Jahres - genau am Valentinstag - gab es Zuwachs in unserem Familienklan. Am 14.02.2014 durfte ich Premiere feiern - ich wurde Tante der kleinen süßen Hannah. 

Hannah´s stolze Eltern richteten nun vor kurzem zu Ehren der neuen kleinen Erdenbürgerin eine Fete aus und da durfte ein Sweet Table von Tante Jessi (wie toll das klingt, nicht wahr ;o) ) natürlich nicht fehlen. Klar, Hannah war nicht meine beste Kundin, was sich hoffentlich noch ändert. Viele der über 40 Gäste erlagen aber der ein oder anderen Leckerei.


Zur Auswahl standen:

 Litschi-Zitronengras-Törtchen 
(sh. weiter unten im Beitrag)



Das Rezept für das Litschi-Zitronengras-Törtchen könnt ihr hier nachlesen. Ein ganz besonders frisches und leckeres Törtchenrezept, welches auch dieses Mal wieder super angekommen ist.

Das Törtchen hatte einen Durchmesser von 20 cm  und war 10 cm hoch.


Eingefärbt habe ich den Fondant mit PINK von Rainbow Dust. Diese Neon-Farbe hat Rainbow Dust ganz neu auf den Markt gebracht. Ergattert habe ich diese auf der Cake World Messe in Hamburg. Das Pink sah in Kombination mit dem schwarz schön satt aus und so konnte ich mal wieder fest stellen, dass auf Rainbow Dust wie immer Verlass ist.


Den schwarzen Fondant habe ich nicht selbst eingefärbt, da dies meist sehr schwierig ist und eine wirkliche Geduldsarbeit. Lieber habe ich mein Päckchen schwarzen Fondant der Marke "Sweet Art" heraus gekramt und schon konnte es los gehen.


Bevor ich euch in den nächsten Posts die weiteren Rezepte verrate, gibt es heute noch ein paar Sweet-Table-Eindrücke für euch. 







Eure Jessi!

Kommentare:

  1. wow wow wow einfach fantastisch kann ich dir da nur sagen, sowas möchte ich auch hinbekommen können. Deine Torte sieht toll aus, aber ist sie mit dem dicken Fondant nicht zu süß?

    Auch die Muffins mit den Babys...TRAUMHAFT...echt klasse Table^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melonpan,

      danke für deine lieben Worte. Zu deiner Frage bzgl. des Fondants. Ich überziehe meine Torten immer nur sehr dünn mit Fondant, ca. 2-3 mm. Hier waren aber mehrere Schichten darauf, sodass es gerade an diesen dickeren Stellen wirklich etwas zu süß wird. Da hilft auch die fruchtige Füllung nicht. Daher bin ich keinem böse, wenn der Fondant auf dem Teller liegen bleibt. Man sollte diese Arte der Tortendeko dann vielleicht einfach als hübsche Verpackung sehen. Wer es mag, ist es mit (und die Gäste gab es wirklich), wer nicht, lässt es einfach auf dem Teller - auch gar kein Problem ;o)

      Übrigens bin ich mir sicher, dass du solche Dinge auch hinbekommst. Immerhin bastelst du so tolle Bentoboxen ... da hast du auf jeden Fall auch Talent für Sweet Table & Co.!

      LG, Jessi

      Löschen
  2. Hallo Jessi,
    ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und sehr begeistert. Es ist wirklich toll hier.
    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,

      wie schön, dass du hier her gefunden hast. Ich freu mich, dass du da bist und wünsche dir viel Spaß beim Stöbern.

      LG, Jessi!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
LG, Jessi!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...