Montag, 27. August 2012

Ein Törtchen für eine wahre Küchenfee

Backen und Kochen - darin ist sie eine wahre Meisterin und schon als Kind habe ich mit ihr in der Küche gestanden ... durfte in Töpfe schauen, kosten, naschen, unterstützend schnippeln und rühren und so viele Fragen stellen, wie ich nur wollte. Und noch heute kann ich mit jeder noch so kniffeligen Koch- und Backfrage kommen und bekomme eine Antwort aus jahrzehntelanger Erfahrung. 

Unbezahlbar und wunderbar, meine liebe OMA um mich zu haben. Tja und da war es natürlich glasklar, dass ich ihr zu ihrem 79. Geburtstag ein kleines Törtchen zaubere.


Neben ihrer Leidenschaft für die Genüsse des Lebens ist meine Oma eine echte Blumenliebhaberin und erfreut sich gerade im Sommer an deren wunderbarer Blühpracht. Mit diesem Bewusstsein, habe ich natürlich erst einmal hin und her überlegt, welches Blümchen die Torte schmücken soll. 

Geburtstagstörtchen mit 18 cm Durchmesser und 11 cm hoch

Die Entscheidung war dann aber doch recht schnell getroffen. Ich hatte ja bereits meinen tollen Pfingstrosenausstecher bei der Torte für meine Freundin (hier noch einmal anschauen) getestet und wollte diesen für seinen eigentlichen Zweck natürlich auch mal nutzen. Also hieß es wieder, unzählige Blütenblätter aus Blütenpaste ausstechen - bei dieser Pfingstrose ca. 30 Blätter - und mit Blütendraht versehen, bearbeiten sowie nach dem Austrocknen mit Lebensmittel-Puderfarbe abpudern. 


Zur Vervollständigung habe ich dieses Mal auch noch Blattgrün hergestellt und dann alles mit Floristenband zu einer tollen, wirklich üppigen, Pfingstrose gebunden. Noch vor gar nicht langer Zeit konnten wir unsere eigenen Pfingstrosen im Garten bestaunen - zum Geburtstag entfaltete eine solche nun aus Zucker ihre ganze Farbpracht auf dem Geburtstagstörtchen.


Unter der leicht rosafarbenen Fondanthaube versteckte sich ein Eierlikörkuchen gepaart mit einigen Sacherböden. Gefüllt war die Torte mit Roter Grütze und einer leckeren Raffaello-Sahne. Für die Raffaello-Sahne habe ich eine große Packung der leckeren Kokos-Kügelchen komplett im Mixer püriert und unter 400 g mit 2 Tüten Sahnesteif geschlagene Sahne gehoben.


Die zwei Zahlen habe ich wieder mit meinen Ausstechern "Funky" aus Blütenpaste ausgestochen, über Nacht trocknen lassen und mit flüssiger Lebensmittelfarbe golden angemalt. Ebenfalls ein paar kleine Goldschmitzer hatte der Abschlussrand der Torte erhalten.

Verspeist wurde das Törtchen übrigens nach einem ausgiebigen Brunch im Familienkreis zum abschließenden Kaffeetrinken. Und trotz dessen, dass es vorher bereits viele leckere Sachen gab, war nach dem Kaffee nicht mehr viel übrig. Nur das Blümchen und ein kleines Anstandsstück traten den Weg nach Hause wieder mit an.


Meine Oma hat sich natürlich sehr über diese kleine Überraschung in Törtchenform gefreut. Die Pfingstrose hat jetzt übrigens einen Platz in ihrem Wohnzimmer gefunden und erinnert an einen gelungenen Geburtstag.

Eure Jessi!


Kommentare:

  1. OMG!!!!

    Wie wunder-wunderschön!!!

    Das möchte ich auch können...ich durchforste nun deinen Blog nach einer step by step Anleitung...

    Lg Nancy

    PS.macht es dir was aus diese Sicherheitsfrage auszuschalten....dabei den vielen noch von mir wohl kommenden Kommentaren kriege ich sonst ne Krise... :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nancy,

    liebsten Dank! Ich hoffe, dir hat der Rest meines Blogs auch gefallen! Natürlich würde ich die Sicherheitsabfrage für dich abstellen, leider geht das aber nur für alle Leser. Daher wird das leider nichts .. du weißt ja sicher selbst, wie anstrengend SpamMails sein können ;o)

    Süße Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
LG, Jessi!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...