Freitag, 10. August 2012

Schoko-Whoopie-Pies als kleines Mitbringsel

Zur Geburtstagsfeier meiner Freundin gab es in diesem Jahr ein kulinarisches Motto - Amerika! Es erwarteten uns also Hamburger, Salate im American Style und  ... oh jeh, unter anderem Cake Pops (kleine runde Kuchen am Stil) als Dessert. Warum ohjeh??? Ganz einfach, eigentlich hatte ich mir überlegt, genau diese als kleines Mitbringsel dabei zu haben. Also hieß es, ich musste mir eine andere Leckerei ausdenken. Ein Törtchen wollte ich nicht mitnehmen, da es wohl das Buffet gesprengt hätte. Neben den Cake Pops gab es nämlich noch andere süße Sachen und so wäre eine Torte dann doch zu viel des Guten geworden.


Zum Glück ist es ja nicht so, dass ich zu wenig Ideen und Rezepte für süße Leckereien habe. Also schnappte ich mir mein Backbuch der Hummingbird Bakery und schon nach einigen Seiten hatte ich sie gefunden: Die Schoko-Whoopie-Pies, die mir schon auf dem Bild das Wasser im Munde zusammenlaufen ließen und mich sofort begeisterten.


Wie gesagt so auch getan und ich machte mich schon daran, die Zutaten zusammenzurühren, welche ich mir ein wenig abgeändert habe. Für 12 dieser wunderbaren kleinen Schoko-Whoopie-Pies benötigt ihr folgende 

Zutaten Teig:

1 Ei
130 g Zucker
1/4 Pck. Vanillezucker
125 g Vollmilchjoghurt
25 ml Vollmilch
75 g Butter, zerlassen und etwas abgekühlt
200 g Mehl
80 g Kakaopulver
3/4 TL Natron
1/4 TL Backpulver

Zubereitung Teig:

Ei, Zucker und Vanillezucker sehr schaumig schlagen. Den Joghurt mit der Milch verrühren und zusammen mit der flüssigen Butter unter die Zuckermasse geben. Mehl, Kakao, Natron und Backpulver zusammen in eine Schüssel sieben und anschließend in 3 - 4 Portionen unter die Joghurt-Ei-Masse rühren. Nun den Teig für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Währenddessen den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze oder 150 Grad Umluft vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Nach der Ruhezeit den Teig in 24 Häufchen mit ausreichend Abstand auf die Bleche verteilen. Diese dann auf mittlerer Schiene für ca. 15 Minuten backen. Danach herausnehmen und vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

Inzwischen kann dann schon die Füllung hergestellt werden.


Zutaten Füllung:

170 g weiche Butter
80 g Puderzucker, gesiebt
200 g Marshmallow Fluff Vanille

Zubereitung Füllung:

Die Butter mit dem Puderzucker verrühren und den Marshmallow Fluff untermischen. Alles bei hoher Geschwindigkeit mit dem Handrührgerät zu einer luftigen Masse aufschlagen. Die Füllung dann noch für 30 Minuten kühl stellen und anschließend auf eine Teighälfte streichen, danach eine zweite Teighälfte aufsetzen.


Obwohl ich schon recht großzügig die Füllung aufgestrichen hatte, war trotzdem noch einiges davon übrig. Entweder stellt ihr nur 2/3 der Masse dafür her oder nutzt die Füllung wie ich zum Bestreichen von noch vorrätigen Cookies.


Hübsch verpackt gingen die kleinen Whoopies dann schokoladig duftend zusammen mit mir auf die Reise zur Geburtstagsfeier im American Style. Dort angekommen erfreuten sie nicht nur meine Freundin als Gastgeberin sondern auch ihre Gäste, die neben all den leckeren amerikanischen Leckerbissen auch diesen Nachtisch gern vernaschten.

Eure Jessi!



Kommentare:

  1. das sieht ja lecker aus !!! :-)

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Joe,

      danke dir! Übrigens sehen sie nicht nur lecker aus, das waren die Whoopies auch ;o)!

      LG, Jessi

      Löschen
  2. Hallo :)
    Tolles Rezept, das verführt direkt zum Nachbacken.
    Aber eine Frage hab ich: was sind diese Marshmallow Fluff?
    Marshmallows mit Vanille Geschmack oder etwas Anderes, Geheimes?
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja,

      Marshmallow-Fluff gibt es als Brotaufstrich in Gläsern. Das steht meist bei der Erdnussbutter, Nutella etc. in mittlerweile recht vielen Supermärkten. Es gibt den Fluff in der Geschmacksrichtung Vanille und Erdbeere (ist auch lecker)! Du könntest auch Marshmallows schmelzen, aber das ist echt ne kleine Schweinerei und der Fluff ist daher superpraktisch! Viel Spaß also beim Nachbacken! ;o)

      LG, Jessi!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
LG, Jessi!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...