Sonntag, 12. August 2012

Halt den Sommer fest ... Gläserwochen auf Coli`s Kitchen - heute: Ofen-Kräuter-Tomaten

Nach langer Sonnen-Sommer-Abstinenz verwöhnt uns nun der August doch mit reichlich Sonnenstrahlen, blauem Himmel und allerlei Power für leckeres Obst und Gemüse! Endlich lohnt es sich doch, Leckereien für ein schönes Essen im Freien zu zaubern!


Und damit ich mich noch recht lang an der reichlichen Sommerausbeute erfreuen kann, wird einiges ins Glas gebracht. Doch nicht nur Beeren und anderes Obst kommt in diesen Tagen unter Verschluss. Warum nicht auch das Sommergemüse für die kalte Jahreszeit fit machen ... !?!


Geht es euch auch so, dass man bei dem Sonnenschein gar keinen Hunger auf heftig deftige und vor allem große Mahlzeiten hat? Viel lieber gönnt man sich einen leckeren knackigen Apfel, ein paar Kirschen oder einen schönen Salat. Aber nicht nur diese Sachen kommen bei mir bei bestem Sonnenschein auf den Tisch, sondern auch allerlei mediterrane Gerichte mit vielem leckeren Gemüse. 


Und da ich ein echter Tomatenfan bin, - man kann damit aber auch echt sooo viel anstellen - ist jetzt natürlich die beste Gelegenheit, die sonnenverwöhnten Nachtschattengewächse auch auf Vorrat lecker zu verarbeiten. Gerade für Pastagerichte verwende ich gern Tomaten mit allerlei Kräutern aus meinem kleinen Kräuterbeet direkt vor der Haustür. So war die Idee für meine Ofen-Kräuter-Tomaten im Glas schnell geboren. 


Für drei kleine Gläschen der Ofen-Kräuter-Tomaten benötigt ihr folgende 

Zutaten:

1 kg Cherrytomaten
50 ml + etwas zum Aufgießen natives Olivenöl 
50 ml Aceto Balsamico
3 TL Fleur de Sel
etwas bunter Pfeffer, frisch gemahlen
2 TL Zucker
1/2 Chilischote, getrocknet und fein geschnitten
3 Knoblauchzehen, fein geschnitten
4 Zweige Rosmarin
6 Zweige Zitronenthymian

Zubereitung:

Die Cherrytomaten vierteln und in eine große Auflaufform geben. Das Öl und den Essig mischen und über die Tomaten gießen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen sowie den Knoblauch und den Chili unter die Tomaten mischen. Den Rosmarin und den Thymian ebenfalls auf/unter die Tomaten verteilen. Nun alles für ca. 1 - 1 1/2 Stunden im Ofen auf mittlerer Schiene bei 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober-/Unterhitze schmoren. Danach die Ofen-Kräuter-Tomaten mit Sud in heiß ausgespülte Gläser (meine tollen Gläschen der Marke "Weck" habe ich übrigens wieder von Conserware) geben, ggf. noch mit Olivenöl bis zum Rand auffüllen und sofort fest verschließen.


Wenn ihr die Gläser kühl und dunkel lagert, hält sich der leckere Inhalt ca. drei Monate und ihr könnt immer wieder schlemmen. Gerade zu Pasta oder Hühnchen eine super Beilage. Aber auch als Mitbringsel für liebe Freunde eignen sie sich prima und werden vielleicht sogar dafür sorgen, dass ihr dann häufiger Einladungen bekommt ;o)!


Und so gibt es ja nun auch einen Grund, sich auch auf die kältere Jahreszeit zu freuen. Ganz einfach greife ich dann in den Vorratsschrank und mache mir ein wenig Sommer auf!


Zur Zeit haben wir das ja noch nicht nötig, denn auch die nächsten Tage sollen voller Sonnenschein und Wohlfühltemperaturen stecken. Daher wünsche ich euch ab morgen einen tollen Start in die neue, sonnige Woche und freue mich schon, wenn wir uns wiederlesen und zusammen den Sommer festhalten.

Eure Jessi!

Kommentare:

  1. Hallo Jessi,
    mir läuft das Wasser im Mund zusammen, so lecker sehen Deine Tomatengläschen aus. Auch die Fotos finde ich wirklich ganz toll! Ich hab hier was Kleines für Dich ;-) http://100minutenbei160grad.blogspot.de/2012/08/zuruck-aus-der-sommerpause.html
    Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Sarah,

      na vielen lieben Dank für deine netten Worte und jetzt werde ich auch gleich mal schnüffeln, was du wieder Leckeres gezaubert hast!

      LG, Jessi! ;o)

      Löschen
  2. Liebe Jessi!
    Ich bin ganz vernarrt in Deine Tomaten....
    Und, ich habe Dir jetzt auch mal einen Award verliehen: den Kinderschuh- Award. Infos findest Du auf meinem Blog.

    Viel Spaß damit und liebste Grüße
    Silvia
    http://atellerofcakeandstories.blogspot.de/2012/08/kinderschuh-award.html

    AntwortenLöschen
  3. Oh liebe Silvia,

    ich freue mich gaaanz besonders und danke dir vielmals - was für eine Ehre ;o)!!!!

    Liebsten Dank und liebste Grüße,
    Jessi!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jessi,
    ich bin schon seid einiger Zeit "stille" Leserin deines herrlichen Blogs.
    Aber heut' muß ich unbedingt meinen Kommentar zu den Tomaten abgeben:
    hab' heut nachgekocht - und was soll ich sagen?......... Ein Traum!!!
    Ich habe allerdings Knoblauch weggelassen (vergessen zu kaufen) - dafür hatte ich noch Pinienkerne (die weg mussten) angeröstet dazu gegeben.
    Ganz liebste Grüße
    Daggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Daggi,

      ich freue mich sehr, dass dir mein kleiner Blog gefällt und du sogar zum Nachkochen animiert wurdest. Ich finde diese Tomaten auch herrlich und liebe es, sie mit Pasta oder gegrilltem Fisch zu genießen. Dass du sie mit Pinienkernen verfeinert hast, ist eine tolle Idee, die ich beim nächsten Mal auch probieren werde.
      Ich hoffe, wir lesen uns noch ganz bald und sende dir viele liebe Grüße,
      Jessi!

      Löschen
  5. Hallo Jessi ;-)
    Ich hatte noch recht viel Flüßigkeit übrig - lag wohl an den Tomaten. Die habe ich im Topf erhitzt, Sahne untergezogen und damit eine leckere Tomatencremesuppe - köstlich.
    Ganz liebe und herzlichste Grüße
    Daggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Daggi,

      die Suppe klingt auch lecker! Die Tomaten sorgen ja echt für ne Menge Kreativität - das freut mich natürlich!

      Sei lieb gegrüßt,
      Jessi!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
LG, Jessi!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...