Sonntag, 19. August 2012

Eine wirklich runde Sache

Zum runden Geburtstag einer Freundin waren wir bei wunderschönem Wetter zu ihrer Gartenparty eingeladen. Ein paar Wochen vorher hatte sie mich schon gefragt, ob ich ihr nicht ein Törtchen backen könne ... Natürlich wollte ich ihr zum runden Geburtstag auch ein rundes Törtchen backen. Das hatte ich mir schon vorgenommen, bevor sie überhaupt gefragt hatte und freute mich nun noch mehr darauf.


Gewünscht war, dass die Torte türkis ist, aber nicht das Alter verrät. Kein Problem, das sollte zu machen sein. Ansonsten hatte ich völlig freie Hand. 

Vor ein paar Wochen hatte ich mir bereits neue Blütenausstecher bei "Caro`s Zuckerzauber bestellt. Jetzt war endlich die Gelegenheit gekommen, einen davon auszuprobieren. Ich wollte allerdings keine typische Gartenblume auf die Torte setzen, vielmehr sollte es eher in die Phantasierichtung gehen. Türkis ist ja schließlich keine Farbe, die mit vielen anderen Farben super harmoniert. Daher hatte ich mich entschieden, die Torte schlicht zu halten und eher mit hellen Farben zu kombinieren. 


Entschieden habe ich mich dann, meine Blume in Form einer Pfingstrose zu gestalten und das weiße Blümchen leicht mit hellem gelb zu akzentuieren. Die Blütenstempel habe ich mir auch in Caro´s Online-Shop bestellt. Diese kann man zwar auch selbst basteln, allerdings sehen sie meiner Meinung nach so um Weiten besser aus. 


Das kleine Blümchen musste ein paar Tage vor Tortenherstellung gebastelt werden, da die verwendete Blütenpaste noch austrocknen sollte. Ungefähr gute 20 Blätter in unterschiedlichen Größen habe ich zuerst ausgestochen, auf Blütendraht gebracht, trocknen lassen, mit Farbe abgepudert und dann zur Blume gebunden. Anschließend habe ich die fertige Blume noch kurz über heißen Wasserdampf gehalten, damit die Farbe länger sowie besser hält und die Blume einen leichten Glanz bekommt. 



Das Törtchen hatte einen Durchmesser von 14 cm und war 11 cm hoch. Genau die richtige Größe für meine vorbereitete Blume, denn sie passte wunderbar darauf.

Gefüllt war die kleine Leckerei - wie als dritte Vorgabe gewünscht - mit leckeren Sommerfrüchten. Das heißt, die Gäste konnten sich an einer Milchmädchentorte mit Rote-Grütze-Sahne-Füllung erfreuen. Für das wirklich warme Wetter zur Gartenparty eine leichte und leckere Törtchenfüllung, die sowohl beim Geburtstagskind als auch bei ihren Gästen super ankam.


Nachdem wir also nach einer wunderbaren Feier mit netten Leuten, lustigen Gesprächen, leckerem Grillgut und einem freudigen Geburtstagskind in unser Bett fielen, bleibt mal wieder festzustellen, dass sich die Arbeit für ein solch kleines Törtchen immer wieder lohnt! Es ist doch wirklich schön, wenn man lieben Menschen mit solchen Kleinigkeiten eine Freude machen kann - der schönste Lohn für Dinge, die man dazu auch noch gern tut!

Eure Jessi!

Kommentare:

  1. Liebe Jessi!!
    Rund issse, und schööööööön!!
    Ich wollt mich auch mal an die Blüten probieren, aber ich weiß nicht......wenn ich das sehe, ob ich das auch so edel hinbekomme!!
    Aber schööööön issse (und hört sich auch noch lecker an.....yammi!)!!!!!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Silvia,

      vielen lieben Dank und ich freue mich natürlich, dass dir das kleine Törtchen gefällt! Wenn du dich auch mal an einer solchen Blume versuchen willst, hilft dir bestimmt die tolle Anleitung von Caro`s Zuckershop - die ist ganz prima.
      LG, Jessi!

      Löschen
  2. Hi Jessi,
    die Torte ist ganz toll geworden. Besonders die Blume ist wirklich schön, und so filigran. Sag mal, mit welcher Farbe hast Du den Fondant so toll eingefärbt? Ich steh auch total auf türkis, hab es aber mit mischen bisher nicht hinbekommen.
    Liebe Grüße, Sarah
    PS: ich hab endlich die Hochzeitstorte auf meinem Blog gepostet ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sarah,

      danke für die netten Worte. Ich nutze größtenteils Farben von Sugarflair, die sind echt intensiv. Hier habe ich "Ice Blue" von Sugarflair verwendet - eine meiner Lieblingsfarben ;o) für die Törtchen!
      LG, Jessi!

      Löschen
    2. Hi Jessi,
      die Farben von Sugarflair mag ich auch gerne, weil sie so ergiebig sind. Vom Pink brauche ich z.B. viel weniger als vom gleichen Ton von Wilton. Danke für den Tip, Ice Blue wird als nächstes bestellt :-)
      Liebe Grüße, Sarah

      Löschen
  3. hallo jessi,

    erst einmal vorab: dein blogg ist wirklich klasse. so schön anzusehen und so traumhaft schöne torten!!!! die blumen sehen so echt und wunderschön aus!

    ich habe zwei fragen zur milchmädchentorte. du hast diesmal eine füllung aus roter grütze und sahne gemacht. kannst du mir das rezept schicken? ich kann es leider nicht finden und würde es am wochenende gerne nachbacken.

    kann ich die böden auch schon vorab backen und dann einfrieren? oder verlieren sie dann an geschmack?

    liebe grüße und vielen dank
    katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,

      schön, dass du auf mein kleines Blog gefunden hast und dir die Törtchen gefallen. Über nette Worte freue ich mich immer ;o)

      Du hast Recht, das Rezept für die RoteGrützeFüllung habe ich nicht gepostet. Für das kleine Törtchen in türkis habe ich dafür einfach einen Becher Schlagsahne mit einem Schuss Vanillesirup (z. B. von Monin oder auch selbst gemacht) aufgeschlagen. Außerdem benötigst du noch einen großen Becher Fruchtgrütze (rot oder andere). Dann einfach zuerst einen Boden, dann die Grütze und dann die Sahne. Anschließend wieder einen Boden, dann Grütze, dann Sahne und immer so weiter, bis du deine Törtchenwunschhöhe erreicht hast.

      Die Böden für die Milchmädchentorte kannst du schon vorbacken und dann natürlich einfrieren. Ich friere auch übriggeblieben Böden ein. Du solltest aber beachten, dass sie gern zusammenkleben. Am Besten, du legst jeweils ein kleines Stück Backpapier zwischen die einzelnen Böden, so bekommst du sie auch wieder schnell getrennt. Ihren Geschmack verlieren sie auf keinen Fall.

      Ich wünsche dir viiiiel Spaß beim Nachbacken!

      Liebste Grüße
      Jessi

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
LG, Jessi!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...