Montag, 16. Juli 2012

Fruchtig frische Erdbeer-Basilikum-Marmelade

Mit den ersten saftigen Erdbeeren startet auch in Coli`s Kitchen die Einkochsaison und so liegt es natürlich nahe, dass man die roten Früchtchen bestmöglich in Szene setzt. Erdbeeren sind ja marmeladentechnisch echte Allrounder und passen mit allerlei Früchten und Geschmäckern zusammen.


Ob ganz klassisch pur mit einem Spritzer Zitrone (damit der Geschmack schön hervorgehoben wird), zusammen mit den anderen Begleitern wie Rhabarber oder aber mit Vanille ... egal mit welchen weiteren Zutaten man die roten Früchtchen ins Glas bringt - Erdbeermarmelade zaubert einem bereits am frühen Morgen am Frühstückstisch ein Lächeln ins Gesicht.


Doch um all diese Marmeladen-Sorten soll es heute nicht gehen. Heute bekommt eine ganz andere  wunderbare Zutat Ihren Auftritt, nämlich der Basilikum. Wer jetzt denkt, dass dieser ausschließlich der italienischen Küche mit Tomate-Mozzarella oder Pesto vorbehalten ist, befindet sich auf dem Holzweg.

Ich liebe es, Kräuter mit Früchten und anderen süßen Leckereien zu kombinieren. Gerade der Kontrast zwischen süßen Früchten und dem würzigen Aroma frischer Kräuter sorgt für ein echtes Geschmackserlebnis. 


Diese Marmelade habe ich probiert und sie fortan zu meiner Lieblingsmarmelade erkoren. Das Rezept dafür möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Erdbeer-Basilikum-Marmelade

Zutaten:

1000 g Erdbeeren
500 g Gelierzucker 2:1 (ggf. für Erdbeeren)
Saft von 2 - 2 1/2 Zitronen
Blätter von 1/2 Bund Basilikum

Zubereitung:

Die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden, in einem Topf mit dem Gelierzucker mischen und für 2 Stunden ziehen lassen (Wer es eilig hat, kann auch auf das Durchziehen verzichten.) Nun zur Erdbeer-Zucker-Masse den Zitronensaft hinzugeben und alles auf höchster Stufe aufkochen. Die Marmelade mind. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Damit ihr feststellen könnt, ob die Marmelade geliert, solltet ihr ein kleines Löffelchen davon auf einen kalten Teller geben. Wenn die Marmelade schon geliert, ist sie abfüllbereit. Falls nicht, gebt ihr noch ein wenig Zitronensaft hinzu und lasst die Marmelade noch ein wenig weiterkochen. Vor dem Abfüllen schneidet ihr die Basilikumblätter klein (nicht zerdrücken, scharfes Messer nutzen, sonst verfliegt der Geschmack) und gebt sie in die nicht mehr kochende Marmelade. Anschließend die Marmelade in heiß ausgespülte Twist-Off-Gläser füllen, fest verschließen und mind. 5 Minuten auf dem Kopf lagern.


Nach dem Abkühlen ist diese Marmeladenleckerei bereit für den großen Auftritt auf dem Frühstückstisch oder als Geschenk für liebe Menschen.


In meinem Fall haben sich unsere Hochzeitsgäste in diesem Jahr über diese besondere Marmelade freuen dürfen. Alle Rückmeldungen, die ich diesbezüglich schon bekommen habe, waren immer positiv, obwohl einige vor dem Probieren doch recht skeptisch wegen dieser Kombination von Erdbeeren und Kräuter waren.


Vielleicht habt ja auch ihr tolle Kombi-Ideen für die Erdbeeren und euch bisher nicht getraut, diese zu probieren. Dieses Rezept zeigt, dass man ruhig einmal kreativ und mutig im Umgang mit Erdbeeren sein kann - meist lohnt es sich!

Eure Jessi!

Kommentare:

  1. Hallo Jessi,
    das klingt ja äußerst lecker. Ich hab in diesem Jahr bisher "nur" Erdbeer-Rhabarber-Marmelade gemacht. Deine Kombination will ich aber auch schnell nochmal probieren, bevor die Erdbeer-Zeit vorbei ist. Ich liebe Basilikum! Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sarah,
      ja, die Marmelade ist wirklich superlecker! Aber Rhabarber-Erdbeer ist auch toll ... dazu bin ich dieses Jahr leider nicht gekommen und nun ist die Rhabarberzeit ja vorüber! Aber es gibt ja noch sooo viele tolle andere Früchte und der Einkochmarathon hat ja erst begonnen. Viel Spaß mit der Erdbeer-Basilikum-Marmelade!!!
      Süße Grüße, Jessi!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
LG, Jessi!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...