Sonntag, 28. Oktober 2012

Zimt liegt in der Luft

Wow, war das ein Wochenende! War es bei euch auch so verrücktes Wetter? Bereits Freitagabend kitzelten mir schon die ersten Schneeflocken die Nase und Samstagmorgen begrüßte mich eine geschlossene Schneedecke beim ersten Blick aus dem Fenster. Unser Vogelhäuschen wird von Kohl- und Blaumeisen als auch von so einigen Spatzen belagert, die allesamt fleißig die Sonnenblumenkerne "aufklopfen", um an den leckeren Innenkern zu kommen. 

Ehrlich gesagt kann ich mich nicht wirklich daran erinnern, dass es in einem der letzten Jahre schon Ende Oktober geschneit hat. Echt verrückt! Und noch verrückter ist, dass man bei solch einem Wetter schon richtig in Vorweihnachtsstimmung kommt. Heute bin ich ihr dann erlegen und habe mich zu vanilligen Zimtschnecken hinreißen lassen. Mmmmh ... und das war natürlich nicht die schlechteste Idee zum Sonntagnachmittag!


Sicher kennt ihr auch die typischen schwedischen Zimtschnecken aus dem bekannten Möbelhaus. In Schweden werden sie auch Kanelbullar genannt und sind dort von keiner Kaffeetafel wegzudenken. In unserem Urlaub 2009 haben wir die Originale probieren dürfen, denn damals haben wir Schweden und viele kleine Teehäuser in Schwedens Wäldern unsicher gemacht. Ein zauberhafter Urlaub in einem tollen Land mit superleckeren Zimtschnecken. Ein paar Fotoeindrücke reiche ich euch demnächst gern nach, wenn ich mal wieder unsere Alben durchgewühlt habe. 


Allerdings war es jetzt das erste Mal, dass ich Zimtschnecken gebacken habe. Wie das passieren konnte, kann ich irgendwie selbst nicht so richtig verstehen ;o)! Zukünftig wird es die nun also öfter geben. Das Originalrezept werdet ihr aber heute bei mir nicht finden. Wenn ich diese kleinen Verführer schon selbst backe, dann auf jeden Fall mit den Zutaten, die wir besonders mögen. 


So sind aus den schwedischen Kanelbullar wunderbare Vanille-Zimtschnecken geworden. Hier das Rezept dafür:

Vanille-Zimtschnecken
ca. 40 Stück

Zutaten Hefeteig:

700 g Mehl
450 ml Milch
100 g Zucker
140 g weiche Butter
42 g frische Hefe
1/2 TL gemahlener Kardamon
1 TL Salz 
Mark 1 Vanilleschote

Zutaten Füllung:

110 g flüssige Butter
100 g Zucker
3 TL Zimt (oder auch mehr, je nach Geschmack)
Mark 1 Vanilleschote


Zubereitung:

Die Milch leicht erwärmen und den Zucker sowie die Hefe darin anschließend auflösen. Aber Achtung, die Milch darf nicht zu heiß sein, denn das verträgt die Hefe nicht! Nun das Mehl in eine Schüssel geben, eine Vertiefung formen und die Hefemilch hineingeben. Einen Löffel Mehl mit der Milch verrühren und alles mit einem feuchten Tuch abgedeckt für 15 Minuten  an einem warmen Ort gehen lassen (Vorteig). Danach alle übrigen Zutaten hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten (ca. 15 Minuten per Hand; mit der Küchenmaschine ca. 5 - 10 Minuten). Danach alles wieder mit einem feuchten Tuch abgedeckt an einem warmen Ort für 45 - 60 Minuten gehen lassen. Auf jeden Fall aber, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Seit Freitag sorgt nun unser Kamin für kuschelige Stimmung und bietet auch noch Wärme für einen Zimtschnecken-Hefe-Teig, der sich in Kaminnähe (Achtung: nicht zu nah, sonst wird es sogar der Hefe zu warm) ganz besonders wohl fühlt. Wenn der Teig schön aufgegangen und ganz fluffig ist, sollte er gedrittelt werden. Jedes Teil auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen, mit flüssiger Butter bestreichen und die Zucker-Zimt-Vanille-Mischung darüber streuen. Das Teigstück zu einer Wurst rollen und in 2 cm breite Stücke schneiden. Die Schnecken noch einmal auf dem Blech abgedeckt für ca. 15 Min gehen lassen. Danach im vorgeheizten Ofen bei 275 Grad Ober-/Unterhitze oder 250 Grad Umluft für 5 - 10 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Die Vanille-Zimtschnecken herausnehmen und leicht abkühlen lassen. 


Allein schon der Duft von Zimt und Vanille im gesamten Haus macht das Backen dieser zauberhaften kleinen Leckereien lohnenswert. Noch warm vernascht sind sie übrigens besonders lecker!!! Und wer von Zimt nicht genug bekommen kann, der macht sich dazu noch eine leckere Birnen-Zimt-Milch. Ein echtes Träumchen zu den Vanille-Zimtschnecken. 

Birnen-Zimt-Milch

Zutaten:

350 ml Milch
1 reife süße Birne
1 - 2 TL Zimt
2 EL flüssiger Akazienhonig

Zubereitung

Die Birne entkernen und alle Zutaten für ca. 2 Minuten gut im Mixer auf hoher Stufe durchmischen.

Diese Milch habe ich vor zwei Jahren in einem kleinen Cafè beim Plausch mit einer lieben Freundin getrunken und war so begeistert, dass ich sie daheim einfach auch einmal probieren musste. Seitdem mache ich sie mir ganz oft zur kalten Jahreszeit. In Kombination mit den Vanille-Zimtschnecken schmeckt sie gleich noch leckerer!


Euch wünsche ich nun erst einmal einen guten Start in die neue Woche!

Eure Jessi!


Kommentare:

  1. Hey Jessi,
    Hier im hohen Norden ist es gerade richtig, richtig kalt aber sehr klar und schön. Von Schnee keine Spur. vor einigen Wochen hab ich auch Zimtschnecken gebacken, aber aus Mangel an genug Butter für die Zimtmasse und vielleicht auch um ein paar klitzekleine Kalorien zu sparen habe ich Zimt und Zucker mit Creme fraiche gemischt und die Schnecken damit gefüllt. Was soll ich sagen, das war nix. Direkt aus dem Ofen gings noch, ziemlich schnell wurden die aber ganz schön trocken. Deine sehen aber köstlich aus....
    Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sarah,

      von sehr klarem und schönem Wetter können wir zur Zeit nur träumen ... hach ... na ja, aber dann müssen fürs bessere Feeling dann halt die Zimtschnecken herhalten ;o) und dann dürfen die auch mit Zucker sein ;o)

      Liebste Grüße,
      Jessi

      Löschen
  2. Schöner Blog und super Rezepte die ich unbedingt ausprobieren werde ♥ Wenn du Lust hast besuch mich doch mal auf meinem Beautyblog auf www.xxxfashionstylelifexxx.blogspot.de oder auf meinem Koch und
    Back-Blog www.Little-Sweet-World.blogspot.de

    Würde mich sehr über deinen Besuch freuen :)

    Lg Laura :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,

      schön, dass dir mein kleines Blog gefällt und danke für die Einladung. Dann schau ich doch gleich mal bei dir vorbei!

      VG, Jessi

      Löschen
  3. Hallo Jessi!

    Ich habe gerade Deinen Blog durch Zufall entdeckt und ich muss sagen, ich bin total begeistert!!!
    Schöne Bilder, tolle Rezepte, einfallsreiche Motivtorten
    Ich glaube, Dein Blog wird einer meiner Lieblingsblog :)

    LG Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Marina,

      allerliebsten Dank. Das freut mich aber sehr, dass dir mein kleines Blog gefällt!!!! Ich freue mich, wenn wir uns jetzt also öfter lesen! Hab einen tollen Sonntag!

      LG, Jessi!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
LG, Jessi!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...